Der Ladeziegel


Das 230V Ladegerät des i3, auch Ladeziegel genannt, wir bei mir täglich genutzt um das Auto zu laden. Ich habe zwar eine Steckdose zuhause und in der Arbeit aber keine Wallbox. Also immer Ladeziegel raus und anstecken. Das hinterlässt Spuren. Die Seite mit dem Schukostecker hat ein relativ steifes Kabel und so blieb es nicht aus das die Isolierung aufbrach. Genau an der Stelle wo ein Knicken verhindert werden sollte. 😉

Ein neues Gerät kostet gut 250€ und das wollte ich jetzt nicht ausgeben. Die einzige Lösung „DIY“. Im Prinzip simpel. Ziegel aufschrauben, Zugentlastung lockern, Kabel enlöten, herausziehen und neues ,flexibleres Kabel rein, fertig ist die Laube. So war der Plan.

Schwierig wird es von Anfang an. Zum öffnen braucht man nicht nur einen Torx sondern einen speziellen TS15-TORX-Bit. Hat nicht jeder zuhause. Nicht einmal im Baumarkt konnte ich einen finden. Da blieb mir leider nur der Versandhandel und ich musste dort einen TS15 für 0,77€ bestellen.

Endlich ging das Ding auf. Der Rest der Demontage ging dann recht zügig.

Bis zu dem Punkt wo ich die Leitungen, mittels Lötkolben entfernen wollte. Da bin ich gescheitert. Es fühlte sich so an als ob ich zuerst die Platine schmalze bevor die Kabel raus kommen. Na gut dann lassen wir das. Kurz überlegt, im Fundus gekramt und da war sie, die Lösung, „Wago Klemme“. Wie ich die genau angebracht habe zeige ich hier nicht. Ich bin kein Elektriker und möchte keine falschen Anleitungen verbreiten. Für mich trage ich selbst die Verantwortung, für Andere werde ich sie nicht übernehmen. Deshalb auch kein Bild davon.

Durch den Einsatz der Klemmen im inneren des Ziegels ist ein zukünftiger Kabelwechsel deutlich einfacher geworden. 😉

Nun alle wieder zusammen schrauben und dann….. Ach ja, den Stecker musste ich natürlich auch Tauschen. War ja ein neues Kabel. 😉 Also zusammenbauen und Testen.

Alles funktioniert wieder. Ziegel ist wieder dicht und die neue Leitung deutlich besser für den täglichen Einsatz geeignet.

Kleiner Nachtrag.

Auch bei mir ist der original Stecker in der Steckdose geschmolzen. Ich musste Steckdose und Stecker tauschen. Ich vermute das im original Stecker der Kontakt zu einem Stift nicht optimal war und das er sich dadurch überhitzt hat. Und nicht zu knapp. Die beiden waren nur mit Gewallt zu trennen. Ist allerdings ein verbreitetes Problem. Nicht gerade BMW-Qualität.

TS15 Schraube

Ladeziegel offen und zerlegt.

Ladeziegel mit neuem Kabel.

Ladeziegel beim Laden.