Alltag die 1.


Sein gut 6 Monaten bin ich begeisterter E-Mobilist und der Alltag geht langsam ein. Das erste Zeichen dass man jetzt zur Routine übergeht ist das die „Reichweitenangst“ verschwindet. Man kennt die meisten Strecken und den zu erwartenden Stromverbrauch. Überall ist man hin gekommen und eine Restreichweite von 20 Km just einen nicht mehr. Nervös wird man erst bei 5 Km. Nach nun 8200Km hat sich auch die Fahrweise geändert. Ich bin zu einem entspannten und ruhigen Fahrer geworden. Zum einen weil es wenig Strom verbraucht, zum Anderen weil das ruhige dahingleiten einen entspannt. Da wird das Autofahren zur Entspannungsübung.

Nach einem langen Arbeitstag hast man das mal nötig.

Dan der Momentanen Ladesituation (ALDI, SW/M) hab ich für die 8200Km 0,00€ bezahlt. Das merkt man deutlich in der Kasse. Der zahlt sich momentan von alleine. 😉

Alles andere ist normal. Man steigt ein und kommt von A nach B, wenn man will auch erstaunlich spritzig. Die Nummer mit der Beschleunigung wird nie alt. Immer wieder ein Grund zum grinsen…. 🙂

i3-TF-Alltag_01